Das Buch „Die Matrix-Hypothese“

Die Matrix-Hypothese von Christian Köhlert geht der Frage nach, ob wir uns in einem virtuellen Konstrukt befinden, welches einem spirituellen Evolutionsprozess dient. Dazu beleuchtet der Autor die klassischen Philosophien, die ein solches Paradigma stützen, beginnend bei den vedischen Schriften, bis hin zur Hermetik oder der platonischen Weltanschauung. In wie weit decken sich die Vorstellung einer Matrix mit den Paradoxien aus der modernen Wissenschaft, die wir in Non-Lokalität und Welle-Teilchendualismus finden?

Phönix-Hypothese-Buch-Mockup

Leben wir in einem virtuellen Konstrukt?

Warum nimmt die Welt immer bizarrere Züge an? In seinem ersten Buch, „Die Phönix-Hypothese“, postulierte Christian Köhlert, dass wir die Zusammenhänge der sich immer weiter zuspitzenden Krisen und geopolitischen bzw. religiösen Polarisierungen nicht verstehen können, wenn wir nicht die Reset-Zyklen erkennen. Das sind wiederkehrende Transformationsprozesse, die schon immer das Leben auf der Erde bestimmt haben. In diesem neuen Werk, geht der Autor einen Schritt weiter, und behauptet, dass wir das Schauspiel auf der kollektiven Bühne nicht vollständig begreifen können, wenn wir nicht auch die physische Realität hinterfragen.

Damit ist die Maya-Hypothese die konsequente spirituelle Weiterführung der ersten Publikation. Unter der Prämisse, dass unsere scheinbar physische Realität nur ein geistiges Konstrukt ist, lassen sich viele Anomalien und Merkwürdigkeiten in ein ganzheitliches Erklär-Modell einbinden. Aus diesem Blickwinkel bekommen kontrovers diskutierte Phänomene, wie beispielsweise geschichtliche Paradoxien, der Mandela-Effekt oder wiederkehrende mystische Erfahrungen, eine ganz neue Bedeutung.

Der Autor nimmt Sie dazu mit auf eine persönliche Reise, wie er dem Änigma auf die Schliche kam. Er erzählt davon, wie ihm die wichtigsten Puzzlestücke in den Schoß gefallen sind. Detailliert erklärt er die Indizien, die ihn überzeugt haben, dass wir alle eine entscheidende Rolle in dieser Matrix spielen. Der Wahnsinn auf der kollektiven Bühne hat demnach einen tieferen Sinn, als es der rein rationale Verstand erfassen kann.

Neueste Artikel vom Autor

Das Höhlengleichnis von Platon

Das Höhlengleichnis von Platon

Platons Höhle als Analogie zur Maya Dieser Beitrag ist ein Auszug aus meinem Buch "Die Matrix-Hypothese", der darauf eingeht, dass Platons Idealismus und seine Höhlenanalogie im Grunde die vedische Maya beschreiben. Heutzutage benutzen wir oft den Begriff "Matrix", wenn wir von einem virtuellen...

Das vedische Konzept von Maya und Matrix

Das vedische Konzept von Maya und Matrix

Maya ist die klassische Matrix Dieser Beitrag ist ein Auszug aus meinem Buch "Die Matrix-Hypothese", der darauf eingeht, dass das vedische Konzept von Maya exakt das beschreibt, was wir heute unter dem Begriff "Matrix" verstehen, wenn wir von einem virtuellen Konstrukt sprechen. Dieses...

Maya, Matrix oder Simulacrum

Maya, Matrix oder Simulacrum

Drei Konzepte eines virtuellen Konstruktes Dieser Beitrag ist ein Auszug aus meinem Buch "Die Matrix-Hypothese", der darauf eingeht, dass die Begrifflichkeiten Maya, Matrix oder Simulacrum im Grunde dasselbe Prinzip oder Phänomen beschreiben. Dieses Konzept eines virtuellen Konstruktes hat das...

Christian Köhlert

ChristianKöhlert ist Medienkünstler, Autor und Praktiker der Kreativen Homöopathie. Er machte 2005 seinen Abschluss in Industriedesign mit Schwerpunkt Interfacedesign. Bereits einige Jahre vor seinem Diplom begann er, Dokumentarfilme zu produzieren und alternative Lebensperspektiven zu erforschen. In 2008 wurde er Chefredakteur von Secret TV, dem ersten kommerziellen Online-Kanal, der sich Verschwörungstheorien und speziellen Inhalten widmete. In dieser Zeit produzierte er den Film (R)evolution 2012 mit Dieter Broers und Christoph Lehmann.

Buch Kaufen & Bestellen

Phönix-Hypothese-Buch-Mockup

Das Buch, die Matrix-Hypothese, kann ab jetzt beim Osiris Verlag direkt bestellt werden. Es gibt auch die Möglichkeit über Amazon zu pre-ordern und gleichzeitig Jeff Bezos reich zu machen, falls Ihnen das beliebt. Vergessen Sie jedoch nicht, eine wohlwollende Rezension zu hinterlassen. Vielen Dank! Erscheinungstermin: 21. April 2024, 416 Seiten, Kategorien: Wissenschaft, Philosophie und Spiritualität.

Kontakt & Diskussion

Bei dringenden Anliegen für Interviews oder ähnlichen Anfragen können Sie den Autor direkt über das Kontaktformular erreichen. Christian beantwortet regelmäßig Fragen seiner Leser auf einem dezidierten Telegram-Kanal. Schauen Sie sich dort um, ob nicht bereits eine Antwort zu finden ist. Zudem gibt es einen weiteren Telegram-Channel, wo Updates und Neuigkeiten gepostet werden. Hier befindet sich auch einen Unterkanal, wo Supporter der Phönix- bzw. der Matrix-Hypothese sich über die aktuellen Ereignisse austauschen.